Soft Fitness

Der Bereich Soft Fit­ness zielt mit einem viel­fäl­ti­gen Spek­trum an Kur­sen gene­rell auf eine Ver­bes­se­rung der Kör­per­wahr­neh­mung und des ganz­heit­li­chen Kör­per­be­wusst­seins ab.

Die jewei­li­gen Kur­se beinhal­ten spe­zi­ell die Ver­bes­se­rung der Wir­bel­säu­len- und Rücken­ge­sund­heit, wozu das Kraft­trai­ning der Bauch- und Becken­bo­den­mus­ku­la­tur gehört, und die Beweg­lich­keit der Gelen­ke mit effi­zi­en­ten Dehn­übun­gen wie­der­her­ge­stellt wird.

Der ganz­heit­li­che Ansatz steht im Mit­tel­punkt aller Yogakurse.
Auf­grund der ver­schie­de­nen Schu­len und Inter­pre­ta­tio­nen von Yoga haben wir den ein­zel­nen Trai­nern die Mög­lich­keit gege­ben, ihre Stun­den indi­vi­du­ell zu beschrei­ben. Unter Yoga für Alle fin­dest du meh­re­re Anbie­ter, bit­te ver­schaff dir selbst einen Ein­druck, indem du die jewei­li­gen Stun­den besuchst. Ger­ne kannst du dich dazu gleich hier zum Schnup­pern anmel­den.

Unse­re Soft Fit­ness Stun­den wer­den ab einer Min­dest­teil­neh­mer­zahl von fünf Per­so­nen durchgeführt.

Verfügbare Einheiten

Bit­te wäh­len Sie das gewünsch­te Ange­bot für wei­te­re Details aus:

BODYART®

wann: Diens­tag, 17:30 — 18:25 Uhr
wo:
Gym-Saal 2
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Ange­la Rebhandl
Pro­gramm: Ein inten­si­ves, ganz­heit­li­ches, funk­tio­nel­les Ganz­kör­per­trai­ning wel­ches Stär­ke, Fle­xi­bi­li­tät, Car­dio und Atem-Arbeit ver­bin­det, basie­rend auf den öst­li­chen Prin­zi­pi­en von Yin und Yang und den 5 Ele­men­ten. Jeder Teil­neh­mer erlebt nach sei­nen indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen ein kräf­ti­ges, anre­gen­des sowie aus­ba­lan­cier­tes Trai­ning. Per­fekt als Aus­gleich nach oder zu inten­si­ven Work­outs oder ein­fach um einen schö­nen Trai­nings­abend zu geniessen.
Enjoy the Flow 😊

Funktionelle Käftigung

wann: Frei­tag, 09:50 — 10:50 Uhr
wo: Turn­hal­le
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Jut­ta Zauner
Pro­gramm: Das funk­tio­nel­le Kräf­ti­gungs­trai­ning beinhal­tet vor allem Mus­kel­ket­ten zu kräf­ti­gen, die du für dei­ne sport­li­chen Tätig­kei­ten drau­ßen und dei­ne All­tags­be­we­gun­gen im All­ge­mei­nen benötigst.
Das heißt der Übungs­ab­lauf rich­tet sich auf Beu­­ger- und Stre­cker­mus­keln aus, die wir in ver­schie­dens­ten Posi­tio­nen kräf­ti­gen, immer ist bei die­sen kom­ple­xen Bewe­gungs­ab­läu­fen die Beweg­lich­keit der Gelen­ke und das Trai­ning der Fas­zi­en dabei. Und nach­dem stets der gan­ze Kör­per in Bewe­gung ist, wird dei­ne Koor­di­na­ti­on selbst­ver­ständ­lich trainiert.
Am Ende der Stun­de sollst du gestärkt und mobi­li­siert in den Tag gehen 🙂

Funktionelles Ganzkörpertraining

wann: Don­ners­tag, 08:15 — 09:15 Uhr
wo: Turn­hal­le
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Jut­ta Zauner
Pro­gramm: Mobi­li­sie­rung der Wir­bel­säu­le und Gelen­ke, Kräf­ti­gung der Hal­­te- und Stütz­mus­ku­la­tur mit Klein­ge­rä­ten (The­ra Band, Han­tel, etc.), Deh­nung der Mus­ku­la­tur, Ver­bes­se­rung des Gleich­ge­wichts und der Koor­di­na­ti­on, Atem- und Ent­span­nungs­übun­gen, prak­ti­sche Tipps für All­tag und Beruf.

Gym für Junggebliebene

wann: Mon­tag, 08:30 — 09:30 Uhr
wo: Gym-Saal 3
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Hel­ga Maria Perthold
Pro­gramm: Locke­­rungs- und Auf­wärm­übun­gen, Kräf­ti­gungs­übun­gen mit/ohne Klein­ge­rä­ten. Um die Beweg­lich­keit bei­zu­be­hal­ten bzw. wie­der­her­zu­stel­len, wer­den ver­schie­dens­te Übungs­for­men ange­bo­ten. Koor­di­na­ti­ons­übun­gen sind ein fixer Bestand­teil die­ser Stunde. 

Gymnastik für Senioren

wann: Don­ners­tag, 19:50 — 20:50 Uhr
wo: Gym-Saal 3
für wen: Män­ner
Trai­ner: Edi Bruck­bau­er
Pro­gramm: Ein­fa­che, alters­ori­en­tier­te Kon­di­ti­ons­gym­nas­tik mit Klein­ge­rä­ten: Bän­ke, Bäl­le, Mat­ten, Han­teln, Sei­le, Stä­be. Erwär­men, Deh­nen, Kräf­ti­gen, leich­te Wirbelsäulengymnastik 

Mobility & Healthy Back

wann: Mon­tag, 17:10 — 18:10 Uhr
wo: Gym-Saal 2
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Julia Leh­ner
Pro­gramm: Abwechs­lungs­rei­che Stun­de, deren Ziel ein gestärk­ter Rücken, eine ver­bes­ser­te Kör­per­hal­tung und ein gene­rell bes­se­res Kör­per­be­wusst­sein ist. Die Stun­de beinhal­tet sowohl klas­si­sche, effek­ti­ve Rücken­übun­gen als auch funk­tio­nel­le Bewe­gungs­ab­läu­fe und Gan­z­­kör­­per-Kräf­­ti­­gungs­­­übun­­­gen. Zusätz­lich zum Ein­satz des eige­nen Kör­per­ge­wichts kom­men Klein­ge­rä­te wie Han­teln, Balan­ce Pads, Steps, Tubes oder Bäl­le zum Einsatz.

Morgenyoga alle Levels

wann: Mon­tag, 08:30 — 09:45 Uhr
wo: Fecht­saal
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Doris Speig­ner
Pro­gramm: In die­ser Yoga Ein­heit lässt du dei­ne Atmung mit den Asa­nas (Kör­per­hal­tun­gen) ver­schmel­zen und bringst dadurch Kör­per, Geist und See­le in Fluss. Du lernst dich selbst bes­ser ken­nen, nimmst dei­ne Gren­zen wahr mit der Mög­lich­keit, die­se zu ver­schie­ben / zu erwei­tern. Fin­de Ruhe und Gelas­sen­heit in den kör­per­lich for­dern­den Yoga-Posi­­ti­o­­nen und Medi­ta­tio­nen und star­te so aktiv in den Tag.

Pilates

wann: Don­ners­tag, 17:00 — 18:00 Uhr
wo: Gym-Saal 1
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Anna-Maria Karl­bau­er
Pro­gramm: Du bist bereit dei­nen gesam­ten Kör­per figur­be­tont zu straf­fen und in Shape zu brin­gen? Mit kon­trol­lier­ten Übun­gen ver­bes­sert die­ses Trai­ning den Mus­kel­to­nus und stärkt unser wich­tigs­tes Kraft­zen­trum. Das Wohl­be­fin­den wird gestei­gert und man fühlt sich ener­gie­ge­la­den. Pila­tes ist für jeden Kör­per­typ und Fit­ness­grad geeignet.

QiGong

wann: Don­ners­tag, 09:00 — 10:00 Uhr
wo: Fechtsaal
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Doris Speig­ner
Pro­gramm: QiGong Übun­gen gehö­ren zu den 5 Säu­len der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin (TCM) und wer­den im Ste­hen aus­ge­führt. Sie hel­fen uns: 

  • ein bewuss­tes Kör­per­ge­fühl zu entwickeln.
  • unse­ren Gleich­ge­wichts­sinn und die Kör­per­sta­bi­li­tät zu fördern.
  • unse­re Beweg­lich­keit und Fle­xi­bi­li­tät zu verbessern.
  • Ver­span­nun­gen zu lockern.
  • unse­re Gedan­ken zur Ruhe kom­men zu lassen.

Rücken Balance

wann: Mitt­woch, 08:30 — 09:30 Uhr
wo: Gym-Saal 2
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Doris Speig­ner
Pro­gramm: Bei die­sem effek­ti­ven Rücken­trai­ning spielt vor allem die tie­fer lie­gen­de Mus­kel­schicht eine wich­ti­ge Rol­le, da sie maß­geb­lich für die Rumpf­sta­bi­li­sa­ti­on und Wir­bel­säu­len­auf­rich­tung ist. Balan­ce- und Kör­­per-Wahr­­neh­­mungs-Übun­­­gen, Mobi­li­sa­ti­on, Sta­bil­sa­ti­on, Gan­z­­kör­­per-Kräf­­ti­­gung und Deh­nung bil­den den Schwer­punkt die­ser Trai­nings­ein­heit. Neben klas­si­schen Rücken­übun­gen flie­ßen auch Yoga­übun­gen für den Rücken, funk­tio­nel­le, ach­sen­ge­rech­te Bewe­gungs­ab­läu­fe und Kör­per­hal­tungs­trai­ning in die Stun­den ein. Ein­satz von Klein­ge­rä­ten wie Han­teln, The­ra Bän­dern, Bäl­len, Palan­ce Pads, Fle­xi bars.

Rücken Feel Good

wann: Mon­tag, 10:00 — 11:00 Uhr
wo: Gym-Saal 3
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Doris Speig­ner
Pro­gramm: Das Haupt­au­gen­merk wird in die­ser Stun­de auf eine auf­rech­te Kör­per­hal­tung und die Kräf­ti­gung der tief­lie­gen­den Mus­ku­la­tur gelegt. Die Ver­bes­se­rung der Kör­per­wahr­neh­mung, geziel­te Übun­gen für die Rücken‑, Bauch- und Becken­bo­den­mus­ku­la­tur. Kräf­ti­gung und Deh­nung der Schul­tern, Arme und Bei­ne und die Auf­rich­tung der Wir­bel­säu­le brin­gen ein wun­der­vol­les Kör­­per-Wohl­­ge­­fühl. Abschlie­ßen­der Ent­span­nungs­teil. Ver­wen­dung von Han­teln, Fit­bäl­len, Fle­xi­bars, Ther­ab­än­dern und Balan­ce Pads. 

Rücken Fit

wann: Mitt­woch, 08:30 – 09:30 Uhr
wo: Turnhalle
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Jut­ta Zauner
Pro­gramm: Funk­tio­nel­le Wir­bel­säu­len­gym­nas­tik (Mobi­li­sa­ti­on, Sta­bi­li­sa­ti­on, Kräf­ti­gung, Deh­nung, iso­me­tri­sche Übun­gen, Schu­lung der Becken­ba­lan­ce). Je nach Stun­den­bild die Top-Übun­­­gen für den Rücken, klas­si­sche Kräf­­ti­­gungs-Übun­­­gen, Yoga­übun­gen für den Rücken, funk­tio­nel­le, ach­sen­ge­rech­te Bewe­gungs­ab­läu­fe, Kör­­per­hal­­tungs-Trai­­ning, Ein­satz von Klein­ge­rä­ten wie Han­teln, Tubes, Bäl­len, u.v.m.

Soft Moves

wann: Diens­tag, 17:55 – 18:55 Uhr
wo: Gym-Saal 1
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Susi Wil­zek
Pro­gramm: Ein Wech­sel­spiel aus Dyna­mik und Kraft, Balan­ce und Geschmei­dig­keit. Dazu chil­ling deephouse Beats… all dies und so Eini­ges mehr ver­bin­det das tän­ze­ri­sche span­nen­de aber auch ent­span­nen­de Body und Soul workout.

Stabiler Rücken

wann: Diens­tag, 08:15 — 09:15 Uhr
wo: Gym-Saal 2
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Julia Leh­ner
Pro­gramm: Abwechs­lungs­rei­che Stun­de, deren Ziel ein gestärk­ter Rücken, eine ver­bes­ser­te Kör­per­hal­tung und ein gene­rell bes­se­res Kör­per­be­wusst­sein ist. Die Stun­de beinhal­tet sowohl klas­si­sche, effek­ti­ve Rücken­übun­gen als auch funk­tio­nel­le Bewe­gungs­ab­läu­fe und Gan­z­­kör­­per-Kräf­­ti­­gungs­­­übun­­­gen. Zusätz­lich zum Ein­satz des eige­nen Kör­per­ge­wichts kom­men Klein­ge­rä­te wie Han­teln, Balan­ce Pads, Steps, Tubes oder Bäl­le zum Einsatz.

Stretch & Mobility

wann: Don­ners­tag, 19:55 — 20:40 Uhr
wo: Gym-Saal 2
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Danie­la Seiringer
Pro­gramm: Du möch­test ger­ne noch mehr aus dei­nen Trai­nings raus­ho­len, ent­spannt ins Bett fal­len oder ein­fach dei­ne Beweg­lich­keit im All­tag ver­bes­sern? Dann ist die­se Ein­heit genau die rich­ti­ge für dich. Mit unter­schied­li­chen Stret­ching Metho­den, Ele­men­ten aus Yoga, Pila­tes, Shin­do und div. Atem­übun­gen arbei­ten wir uns durch den gesam­ten Kör­per. Ziel ist die Ver­bes­se­rung der Beweg­lich­keit und das Lösen von Blockaden.

Yoga für Alle

wann: Diens­tag, 09:00 — 10:15 Uhr
wo:
Fecht­saal
Trai­ne­rin­nen: 
Petra Wer­ner / Maria Pram­strah­ler
für wen:
 Frau­en und Männer
Pro­gramm: Jeder kennt Yoga und doch wis­sen so weni­ge, wor­um es dabei geht. Von der phy­si­schen Sei­te betrach­tet, arbei­tet kaum ein Sys­tem so inter­mus­ku­lär, d.h. es wer­den meh­re­re Mus­kel­grup­pen gleich­zei­tig in Span­nung gebracht. Durch das ste­ti­ge Wech­sel­spiel von Span­nung und Ent­span­nung fehlt die Zeit über All­tags­pro­ble­me nach­zu­den­ken. Eine gro­ße Rol­le spielt dabei der Atem, der gezielt dei­nen Kör­per und Geist in ein Gleich­ge­wicht  bringt.
INSIDE YOGA – ein Yoga­s­til des Hatha Yoga – ver­bin­det das Tra­di­tio­nel­le mit dem Moder­nen. Es flie­ßen vie­le ver­schie­de­ne Ele­men­te aus Thai Yoga, Con­ta­ct Yoga, Blind Yoga und Vin­ya­­sa- Flow in die Stun­den ein. Pra­na­ya­ma und Medi­ta­ti­ons­prak­ti­ken sind eben­falls Bestand­teil einer Insi­­de-Yoga Stunde.

Yoga & Pilates

wann: Mitt­woch, 17:10 — 18:25 Uhr
wo: Gym-Saal 3
für wen: Frau­en und Männer
Trai­ne­rin: Doris Speig­ner
Pro­gramm: Die Pila­­tes-Metho­­de ist ein ganz­heit­li­ches Kör­per­trai­ning, in dem vor allem die tief lie­gen­den, klei­nen, aber meist schwä­che­ren Mus­kel­grup­pen ange­spro­chen wer­den, die für eine kor­rek­te und gesun­de Kör­per­hal­tung sor­gen sollen.
Grund­la­ge aller Übun­gen ist das Trai­nie­ren des „Power­house“, womit die in der Kör­per­mit­te lie­gen­de Mus­ku­la­tur rund um die Wir­bel­säu­le gemeint ist (Bauch- und Rücken­mus­ku­la­tur sowie der Beckenboden).
Alle Bewe­gun­gen wer­den lang­sam und flie­ßend aus­ge­führt, wodurch die Mus­keln und die Gelen­ke geschont wer­den. Gleich­zei­tig wird die Atmung geschult.
Ange­strebt wer­den die Stär­kung der Mus­ku­la­tur, die Ver­bes­se­rung von Kon­di­ti­on und Bewe­gungs­ko­or­di­na­ti­on, eine Ver­bes­se­rung der Kör­per­hal­tung und eine erhöh­te Körperwahrnehmung.
Das Trai­ning schließt Yoga­übun­gen, Stret­ching und bewuss­te Atmung ein.

Yoga sanft und stark

wann: Frei­tag, 09:30 – 10:45 Uhr
wo: Gym-Saal 2
für wen: Frau­en & Männern
Trai­ne­rin: Cle­men­ti­ne Brall
Pro­gramm: In lei­sem Flug, pan­ther­gleich auf sam­te­nen Pfo­ten und auf gro­ßen Schwin­gen hat der Yoga die Welt erobert. So wie das täg­li­che Zäh­ne­put­zen gehört Yoga zum All­tag vie­ler Men­schen und ent­wi­ckelt sich fort­lau­fend weiter.
Sein Mar­ken­zei­chen? Er wirkt sofort und ist vor­beu­gend und heilend.

Archi­tek­tur dei­nes Kör­pers — Rhyth­mus im Atmen und Bewe­gen — Sanf­ter Kraft­sport — ani­mal moves

Du erlernst, wie du in dei­nen Kör­per­übun­gen Kraft und Deh­nung in das rich­ti­ge Ver­hält­nis bringst. Erfah­re, wel­che Wir­kung Men­tal­trai­ning, bewuss­tes Atmen und Atem­füh­rung in dir ent­fal­ten und wie sich im Üben die Schwe­re, Ener­gie­lo­sig­keit und ande­re unan­ge­neh­me Zustän­de in dir lösen und du so zu neu­en Kräf­ten kommst. Zu den Inhal­ten die­ser Yoga­stun­de gehört eine Viel­falt an Tech­ni­ken, alle mit der Ein­la­dung, ganz frei von Leis­tungs­druck und ohne fest­ge­leg­te Ziel­set­zung, dich mit dei­nem Kör­per und mit dei­nem Geist auf die Rei­se zu bege­ben. Und meis­tens ist schon an der ers­ten Hal­te­stel­le Ruhe und Kraft in Dir. Die­se Yoga­ein­heit wird ohne musi­ka­li­sche Unter­ma­lung durchgeführt.

Yoga Yin & Yang

wann: Don­ners­tag, 18:15 — 19:45 Uhr
wo:
Fecht­saal
Trai­ne­rin­nen: 
Tere­sa Bradler
für wen:
 Frau­en und Männer
Pro­gramm: In dei­nem Leben gibt es Momen­te, Ereig­nis­se, Erfahrungen…die du am liebs­ten fest­hal­ten möch­test. Dann gibt es wel­che, die du am liebs­ten gleich und sofort weg­ha­ben, von denen du dich befrei­en möch­test. Unser Leben ist nicht nur das Eine und nicht nur das Ande­re. Das Leben ist ein Kom­men und Gehen, es ist Bewe­gung und Ruhe, es ist laut und lei­se, es ist anstren­gend und leicht, es ist ein­at­men und aus­at­men. So gestal­tet sich auch Yoga Yin und Yang. Dich Atem­zug für Atem­zug von einer Asa­na zur nächs­ten bewe­gen, dann wie­der inne­hal­ten – spü­ren, wahr­neh­men. Dei­nen Atem frei flies­sen las­sen. Am Ende in Savasa­na, der Endent­span­nung, kann sich alles neu sor­tie­ren und von dei­ner bewuss­ten Zeit auf der Yoga­mat­te mit dir und für dich gehst du mit dem guten Gefühl, dir etwas Gutes getan zu haben, ener­ge­ti­siert in dei­nen All­tag. Das ist Yoga Yin und Yang.