Nicht nur Kinder und Jugendliche – sondern Tennisspieler aller Altersgruppen – sind bei uns im Welser Turnverein bestens aufgehoben. Wir bieten Spielmöglichkeiten auf unseren vereinseigenen Tennisplätzen.
Die Hipfl Tennis-Academy bietet Kurse (ab Anfängerniveau) und für das Perfektionieren Ihres Tennisspieles sowie Tennis mit der Zielsetzung für Leistungs- und Profisport an.

Unser Online Reservierungsystem steht für die Platzreservierung zur Verfügung (siehe Kasten rechts). Bei Fragen bitte Kontakt aufnehmen mit Ludwig Hofer 0664/73932492

Fragen beantworten gerne
Roland Eberle (Abteilungsleiter)
0650/9696906 / mailto: roland.eberle@gmx.com

Ludwig Hofer zuständig für:
Winterabonnement / Platzreservierung in den Sommermonaten
0664/73932492 / mailto: ludwig-hofer@gmx.at

Hipfl Tennis AcademyWerner Hipfl
++43 664/2606488
mailto: werner.hipfl@outlook.com

News !

Das WTV U18 Junior Team 1 ist OÖ Landesmeister 2019 !!

WTV Tennis Junior Team hat Vereinsgeschichte geschrieben !!

Nachdem die Herrenmannschaft des WTV sich 2010 den Landesmeistertitel sichern konnte, gelang diese großartige Leistung 2019 auch erstmals im Jugendbewerb.

Insgesamt beteiligten sich heuer an der oberösterreichischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft 538 Teams. Aus diesem sehr starkem Teilnehmerfeld setzten sich die Talente des WTV eindrucksvoll durch und erkämpften sich den Landesmeistertitel 2019.

v.l.n.r.: Turnierdirektorin Ladys Linz Sandra Reichel, Tennis Ikone Barbara Schett, Jörg Durstmüller, Landesrat Markus Achleitner, Nico Hipfl, Roland Eberle, Kirchberger Xaver, Szostak Samuel, Durstmüller Josef, OÖTV-Präsident Hans Sommer. (nicht am Bild: Glenn Kinauer, Kaltseis Lukas, Rapperstorfer Manuel)
WTV U18 Junior Team1 OÖLandesmeister 2019, v.l.n.r.: Manuel Rapperstorfer, Lukas Kaltseis, Nico Hipfl, Josef Durstmüller, Glenn Kinauer , Samuel Szostak, hinten Mag. Werner Hipfl

ÖTV Circuit Masters 2019 Jugend U12 – U14
Nico Hipfl und Xaver Kirchberger !

Das U18 Junior Team ist nach 4 klaren Siegen ungeschlagener Tabellenführer
in der Oberliga 2019

v.l.n.r.: Nico Hipfl, Glenn Kinauer, Lukas Kaltseis, Manuel Rapperstorfer

WTV Tennistalent Josef DURSTMÜLLER ist Welser Stadtmeister 2019
Herren-Einzel ITN > 5,5

Vergangenes Wochenende sind die Welser Tennisstadtmeisterschaften 2019 beim UTC – Wels durchgeführt worden. In sensationeller Form spielte der 12jährige Welser Josef DURSTMÜLLER im Herren Einzel Bewerb (ITN > 5,5). Josef musste in seinen insgesamt 5 Matches zweimal über 3 Sätze gehen, um dabei jeweils nach knapp 3 Stunden mit Powertennis von der Grundlinie die um mehr als 10 Jahre älteren Gegner zu besiegen.

Souverän war vor allem Josefs Auftritt im Endspiel gegen den 17jährigen Stefan MÜLLER (UTC Wels). In nur 50 Minuten fertigte Josef den Gegner mit 6:2, 6:1 vom Platz und holte sich damit zum 1. Mal den Titel bei den Herren !

v.l.n.r.: Thomas Müller (Turnierleitung), GR. Olivera Stojanovic, JOSEF DURSTMÜLLER, Stefan Müller (Finalist), Markus Künz (Turnierleitung)

************************************************************

WTV Spieler Nico Hipfl gewinnt ÖTV KAT. II Turnier U14 im Doppel

Niederlage im Einzel Achtelfinale gegen den späteren Finalisten

Enns, 14. bis 17.09.2019

Das ÖTV KAT. II Turnier U14 wurde vergangenes Wochenende in den Bewerben Einzel und Doppel beim ETV Enns durchgeführt.

Im U14 Burschen Doppelbewerb spielte Nico gemeinsam erstmals mit seinem OÖ. Kollegen Raphael GOLDFUHS (Nr. 2) und die beiden hatten bereits im Viertelfinale ganz glatt gegen F.Fischer/ N.Ganser (NÖTV) mit 6:1, 6:0 gewonnen. Im Semifinale konnten die beiden OÖ. dann gegen die Nr. 3 des Turniers, Leo GUTJAHR (NÖTV) / Simon SCHÖNINGER (STTV) mit 6:3, 6:4 den Sieg einfahren.

Im  Finale spielten die um 1 Jahr jüngeren Nico + Raphael gegen die Topgesetzten Nicola KOGLER (NÖTV) / Benedikt SZERENCSITS (BTV).

Mit hundertprozentigem Einsatz und Siegeswillen konnten diese talentierten OÖ. Youngsters das Match mit 7:5, 6:2 für sich entscheiden und sicherten sich damit auch erstmals den Titel bei einem ÖTV KAT.II  U 14 Turnier.

Raphael Goldfuhs und Nico Hipfl
Nicola Kogler , Benedikt Szerencsits, Raphael Goldfuhs, Nico Hipfl

**************

WTV Spieler Glenn KINAUER ist Welser Stadtmeister 2019 – Herren-Einzel ITN 1,0 – 5,5

WT1 Clip Stadtmeisterschaften 2019

Turnierraster

Die Welser Tennisstadtmeisterschaften wurden am 15./16.9.2019 auf der Anlage des UTC Wels durchgeführt.

In überragender Form spielte im Herren Einzel Bewerb der Topgesetzte 17jährige Welser Glenn Kinauer (ITN 1,0-5,5).

Bis zum Endspiel musste Glenn in seinen beiden Matches insgesamt nur 5 Games abgeben, konnte dabei mit seinem aggressivem 1. Aufschlag (185 km/h) und der knallharten Power – Vorhand, die Gegner souverän besiegen.

Im Finale konnte das WTV Talent gegen den routinierten Linkshänder Christian KITZMÜLLER (ESV Wels) lange nicht an seine, in den vorigen Matches  eingesetzten Waffen zurückgreifen, und verlor dadurch den 1. Satz mit 4:6 . Auch im 2. Satz war es bis zum Stand von 3:3 sehr ausgeglichen, ehe es Glenn schaffte, den starken Linkshänder-Aufschläger zu breaken und dadurch erstmals mit 4:3 die Führung im Endspiel zu übernehmen.

Von diesem Zeitpunkt an dominierte Glenn mit enormen Druck von der Grundlinie aus, servierte seine Games konstant durch, überlies dem Gegner letztendlich kein einziges Game mehr und

Glenn Kinauer mit Christian Kitzmüller (ESV Wels)

holte sich mit einem  4:6, 6:3, 6:0 Sieg auch zum 1. Mal den Titel Welser Tennisstadtmeister !

 

Werner Hipfl, Glenn Kinauer, Martin Kinauer

****************

Jugendstaatsmeisterschaften 2019 in Wels

Xaver Kirchberger (11 Jahre) vom Welser Turnverein / trainiert bei Hipfl Tennis Academy / erreicht den 3. Platz in seiner Altersklasse.

Xaver Kirchberger (rechts) mit dem Staatsmeister U12 Timothy Bezar (links)

Von 19. bis 25. August 2019 fanden in Wels in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. Es nahmen rund 280 Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler aus allen neun Landesverbänden teil.

Was tut ein Tennisspieler zwischen den Matches …?

… und…

noch ein Video

Sensationell: Nico Hipfl und Joel Schwärzler werden U14 Staatsmeister im Doppel

Oberpullendorf (BGL), 14. – 19.03.2019

Bei den Österreichischen U14 Meisterschaften spielte der Welser Nico HIPFL im Einzelbewerb in einer sehr guten Form ein starkes Turnier.
Nico gewann die erste Runde gegen Niklas Schobesberger (VBG) souverän mit 6: 1, 6:0.
In der 2. Runde war der Gegner Sebastian SORGER (STMK, Nr. 3 in Österreich), Nico konnte mit seiner „VH-Peitsche“ mehr als 10 Winner erzielen, hatte insgesamt auch 9 Breakbälle und verlor dennoch  mit 3:6 , 1: 6.
SORGER Sebastian gewann alle anderen Matches ebenso klar und wurde (im Finale musste der OÖ. LEITNER Tobias krankheitsbedingt w.o. geben) Österreichischer Staatsmeister U 14 Einzel.
Im U14 Burschen Doppelbewerb spielte Nico gemeinsam mit Joel SCHWÄRZLER (VTV, Nr. 2) und die beiden haben bis zum Semifinale in den 2 Matches keinen Satz abgegeben, ehe sie dann gegen die Nr. 4 des Turniers Gregor GOTTEIN (STV) / Benedikt SZERENCSITS (BTV) ganz „überlegen“ in nur 50 Minuten mit 6:1, 6:4 in das Endspiel einzogen.
Den Turniersieg im Doppel holten sich die beiden durch ein W.O. (krankheitsbedingt) gegen die Topgesetzten Tobias LEITNER (OÖTV) / Piet-Luis PINTER (BTV) und sind damit auch nach den beiden Staatsmeistertiteln im U12 Bewerb 2018 erstmals

Österreichischer Staatsmeister U14 !!

Mit diesem sensationellen Ergebnis freute sich auch Headcoach Werner Hipfl gemeinsam mit seinen Schützlingen.

ÖMS_U14_Tournament Report

****************************************************************

WTV-Tennistalent Xaver KIRCHBERGER ist OÖTV U12 Landesmeister 2019
und holt Bronze im Doppel bei den Staatsmeisterschaften

Die U 12 Schüler Tennislandesmeisterschaften (Indoor) 2019 wurden Anfang März beim ETV Enns durchgeführt.
Der 11jährige Welser Xaver KIRCHBERGER spielte dabei in sensationeller Form und gewann dieses Turnier – ohne Satzverlust !
In seinen insgesamt 5 Matches gab er nur 15 Games ab, womit er einmal mehr sein großes Talent unter Beweis stellte. Souverän war vor allem Xavers Auftritt im Semifinale gegen Alexander SCHENK (Union Mauthausen). In nur 45 Minuten fertigte Xaver den Gegner mit 6:0, 6:2 ab. Im Finale kämpfte Xaver gegen die Nr. 2 des Turniers, Paul JÖRGL (UTC Marchtrenk), spielte mit extrem starken Powertennis von der Grundlinie und gewann klar mit 6 : 3, 6 : 2.
Lohn für diesen tollen Erfolg zeigt sich in der aktuellen ÖTV Rangliste U12 / 2019, in welcher sich Xaver Kirchberger auf Position Nr. 1 einreiht.

Seine Topform konnte Xaver Kirchberger auch bei den Staatsmeisterschaften U12 in Neunkirchen (NÖ) am vergangenen Wochenende (8. -11.03.2019) abrufen. Im Doppel mit Timothy Bezar (Trainer Günther Bresnik) holte er Bronze.

Rollstuhltennis im WTV

Bereits einige Mal fand am Samstag Nachmittag ein Rollstuhltennis Training unter Leitung der Tennisschule Werner Hipfl statt.
Für mehr Information ersuchen wir um Kontaktaufnahme mit Mag. Werner Hipfl unter 0664/2606488 oder ÖTV-Rollstuhltennisreferentin Frau Katharina Heigl unter +43 1 865 45 06-12, +43 660 220 08 81 oder katharina.heigl@oetv.at.
https://www.oetv.at/oetv/die-referate/rollstuhltennis.html

Reihe vorn v.l.n.r.: Thomas Bräuer, Silke Haider, Alexander Wiesinger, Nicole Dirnberger, Nico Hipfl, Xaver Kirchberger, Eva Schick (WTV), hintere Reihe: Mag. Werner Hipfl, Nationaltrainer Mag. Martin Sendlhofer, Simon Stiftinger

ITF TENNIS  3. Stadt Wels Junior Grand Prix 2019
Internationales Jugendtennis Weltranglistenturnier U18 G4

7. bis 14. Juli, Welser Turnverein 1862

Andrejic gewinnt den 3. Stadt Wels Junior Grand Prix 2019

 Presented by

v.l.n.r.: Mag. Werner Hipfl, GR Ronald Schiefermayr, Sieger Marko Andrejic, 2. Turniertitel Kristof Minarik, OK Team, Maxi Brandner-Glethofer (Tournament Director)

Presse ÖTV

Video_4Viertel_TV

FOTOS

Der Top gesetzte 16-jährige Kärntner Marko Andrejic überzeugte im Finale des Burschen Einzel U18 Bewerb und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. In dem mit über 400 Zuschauern überfüllten Centercourt, dem auch erfreulicherweise viele Sponsorenpartner und unter anderem auch Bürgermeister Andreas Rabl beiwohnten, dominierte der Schützling von Ex-Daviscupper Markus Hipfl vom ersten Ballwechsel an und ließ seinen an Nummer 2 gesetzten slowakischen Gegner Kristof Minarik keine Chance. Der erste Satz ging ganz klar mit 6:2 an den Österreicher. Im zweiten Satz führte er auch schnell mit 3:0 und 30:0, begann plötzlich den enormen Druck seiner Grundschläge herauszunehmen und ließ dadurch den Slowaken mehr und mehr wieder ins Match zurückkommen.

Mit 100%iger Entschlossenheit und Willenskraft, seinen ersten ITF-Turniersieg dieser Kategorie nach Hause zu fahren, spielte Marko wieder sehr variables Grundlinientennis und entschied auch geniale Volleypunkte  für sich. Schließlich konnte er nach einer Stunde und zehn Minuten mit 6:2, 6:3 den Turniersieg auf der Anlage des Welser Turnverein feiern.

Im Mädchen-Einzel U18 Finale konnte sich die an Nummer 3 gesetzte Slowakin Bianca Behulova in nur 50 Minuten ganz souverän gegen die Tschechin Linda Klimovicova mit 6:1, 6:2 den Titel in Wels erobern.

Mag. Werner Hipfl, Tournament Director Maxi Brandner-Glethofer, GR Ronald Schiefermayr, Siegerin Bianca Behulova, 2. Turniersiegerin Linda Klimovičová, GR Mag. Bernhard Humer, OK Team

FOTOS

Besonders stolz ist auch Veranstalter Werner Hipfl gemeinsam mit seinem 20köpfigen OKTeam, dass beim 3.Stadt Wels Junior Grand Prix 2019 insgesamt mehr als 1500 Besucher anwesend waren. Dies zeigt einmal mehr die wachsende Bedeutung dieses Nachwuchstennis Events auf nationaler und internationaler Turnierszene.

Aufgrund dieser besonders erfolgreichen Turnierwoche freuen sich das Team und Veranstalter Werner Hipfl jetzt schon auf die nächste Auflage des 4. Stadt Wels Junior Grand Prix 2020 !

Freitag, 12.7.2019  Tag 4 Hauptbewerb
TIEBREAK KRIMI im Viertelfinale
Der 16-jährige Kärntner Marko Andrejic, die aktuelle Nummer 1 in Wels, gewann in einem über dreieinhalbstündigen Grundlinien Fight gegen den an Nummer 6 gesetzten Tschechen Adam Jurajda mit 6:7(3:7), 6:4, 7:6(16:14). VideoImpression
Videoimpression_closeup

So wie schon in den ersten Runden brillierte Marko Andrejic vor allem durch seine knallharte beidhändige Rückhand, er nützte dennoch einen 5:3 Vorsprung im dritten Satz nicht zu einem früheren Matchgewinn. Der 1,95 Meter große Tscheche bestach immer wieder durch erste Aufschläge mit über 200 km/h, womit der Österreicher wiederholt zu Return-Fehlern gezwungen wurde.

Insgesamt musste Marko vier Matchbälle abwehren, in denen der Österreicher die größeren Nerven bewies. Der gleichaltrige Tscheche, ehemalige Nummer 2 in der Tennis Europe U14 Rangliste, vergab beim Stand von 10:9 bzw. 13:12 jeweils einen Matchball, in dem er eine Volley- bzw. Smash-Auflage gegen den Zaun hämmerte!

In seinem bereits fünften Matchball lagen beim Tschechen die Nerven blank und er beendete diesen MEGA TIEBREAKKRIMI mit einem Doppelfehler. Der zweite, noch im Bewerb spielende Österreicher Jonas Gundacker verlor glatt gegen den an Nummer 2 gesetzten Slovaken Kristof Minarik mit 6:1 6:3.
Im Mädchen Einzelbewerb sind nun keine österreichischen Spielerinnen mehr dabei.

Donnerstag, 11.7.2019  Tag 3 Hauptbewerb
Top gesetzter Marko Andrejic bereits im Viertelfinale
Der 16jährige Kärntner, zurzeit aktuelle Nummer 240 der ITF-U18-Weltrangliste, konnte in einem über drei Stunden langen Sandplatzkrimi gegen den Deutschen Philip Florig mit 6:7(3:7), 6:4, 6:3 die Oberhand für sich behalten. Vor allem seine knallharte beidhändige Rückhand setzte er nach einem 1:3 Rückstand im dritten Satz konsequent ein und konnte dadurch den Deutschen immer wieder zu Fehlern zwingen. Besonders herausragend ist auch seine körperliche Fitness, welche er ja bereits seit mehr als zwei Jahren unter Führung von Wolfgang Thiem (Vater von Dominic Thiem) täglich bis zu sechs Stunden trainiert.
Videoimpression Marko Andrejic : Philip Florig
FOTOS

Aus österreichischer Sicht ist besonders erfreulich, dass auch der niederösterreiche Qualifikant Jonas Gundacker bereits im Viertelfinale steht. Er schlug in der zweiten Runde seinen Landsmann Sebastian Kortenhof mit 6:2, 4:1 ret.

Die Mädcheneinzel U18 sind noch voll im Gange, in denen auch die Österreicherinnen Daniela Glanzer und Nina Plihal im Einsatz sind. Diese Ergebnisse werden demnächst geliefert werden.

Mittwoch, 10. Juli 2019 Tag 2 Hauptbewerb
Top Sensation : Glenn Kinauer (WTV/Hipfl Tennis Academy)
Der 17-jährige Welser, der mittels einer Wildcard überhaupt zum ersten Mal bei einem ITF Junior World Tenns Turnier teilnimmt, konnte den um ein Jahr älteren Deutschen Nils Udvardi mit 7:5, 6:2 bezwingen.
Nachdem Glenn gestern nach einem 2:5 Rückstand mit unglaublichem Einsatz und Kampfgeist den ersten Satz noch mit 7:5 gewann, musste das Match aufgrund von Dunkelheit abgebrochen werden. Heute Vormittag spielte Glenn vom ersten Ball weg an 100%ig konzentriert und selbstbewusst, war schnell mit 4:0 in Führung gegangen und brachte den Deutschen mit aggressiven Topspin-Grundschlägen kombiniert mit raffinierten Stops zur Verzweiflung. Beim Stand von 5:2 für Glenn Kinauer servierte er ein Ace und zwei Aufschlag-Winner und zog somit überraschend in die zweite Hauptrunde des Burschen-Einzels ein. Dort wartet nun der auf Nummer 15 gesetzte Franzose Guillaume Dalmasso. Zurzeit ist der Top gesetzte Kärntner Marko Andrejic gegen den Italiener Tobias Kirchlechner im Einsatz.
Videoimpression GlennKinauer : NilsUdvardi  FOTOS

Dienstag, 9.7.2019  Vielsprechender Auftakt
Die erste Runde im Burschen und Mädchen-Einzel U18 ist fast zu Ende und neun Burschen und fünf Mädchen aus Österreich haben sich in die zweite Runde gekämpft. Im Burschen-Einzel haben die beiden Qualifikanten Gregor Hausberger und Jonas Gundacker jeweils mit glatten Zwei-Satz-Siegen überzeugt. Besonders erfreulich aus österreichischer Sicht ist, dass die beiden mittels Wildcard im Main Draw spielenden Nachwuchstalente Aleksandar Tomas und Jan Kobierski sich auch in die zweite Runde fighteten. Vor allem der dreieinhalbstündige Sandplatz Krimi zwischen dem erst 15jährigen Steiermärker Kobierski und dem italienischen Qualifikanten Tomas Nucera, vor einem mit über 350 Tennisfans gefüllten Centercourt, konnte der Österreicher mit 6:3, 4:6, 7:5 für sich entscheiden (Video im Anhang).
Auch im Mädchen Einzel U18 haben sich drei österreichische Wildcard Spielerinnen in die zweite Runde gespielt. Mia Liepert gewann gegen die starke Slowenin Nika Strasek mit 6:2, 6:4 und Claudia Gasparovic schlug die Serbin Vanja Vidanovic glatt mit 6:2, 6:2. Nina Plihal schlug die Slowenin Brina Sulin mit 4:6, 6:1, 6:1.
Am Mittwoch wird auch erstmals der topgesetzte Kärntner Marko Andrejic im Einsatz zu sehen sein. Pressebericht_ÖTV

Unser(e) Trainer

Roland Eberle
Hipfl Tennis Academy
Werner Hipfl
Markus Hipfl

Links

Link: Online Tennis Reservierung

Reservierung von Aussenplätzen in den Sommermonaten Mai und Juni bitte telefonisch bei Ludwig Hofer unter 0664/ 73 93 24 92 und Eva Schick unter 0664/ 300 95 97