Teilerfolg für die WTV-Volleys in Eberstalzell

0

Einen Teilerfolg konnten die WTV Volleys am vergangenen Spieltag in Eberstalzell feiern.

Im ersten Spiel stellte man sich der Mannschaft aus Grieskirchen im Duell der unmittelbaren Tabellennachbarn. Bereits der erste Satz spiegelte diese Tatsache wider und ging gleich in die Verlängerung. Am Ende konnten sich die Grieskirchner denkbar knapp mit 30:28 durchsetzen. Im folgenden Satz konnten sich die Welser gut zurückkämpfen und gewannen klar mit 25:17 und stellten so den Satzausgleich her. Die Welser spielten weiter diszipliniert und ließen sich auch von dem einen oder anderen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. Die Sätze 3 und 4 gestalteten sich dann sehr ausgeglichen, doch die WTVler waren in der Lage jeweils mit 25:23 bzw. 25:21 die Oberhand zu behalten und holten somit 3 Punkte.

Im zweiten Spiel trafen Grieskirchen und Scharnstein/Eberstalzell aufeinander, wobei die Gäste den ersten Satz gewinnen konnten. Danach ließen die Gastgeber allerdings ihre Klasse aufblitzen und gewannen die folgenden drei Sätze und somit auch das Spiel.

Somit kam es im letzten Spiel zum Showdown. Der erste Satz war denkbar knapp, der Tabellenführer konnte sich aber mit 25:22 durchsetzen. Danach waren die Gastgeber überlegen, punkteten mit gutem Service, starken Blocks und zeigten sich auch in der Verteidigung stark. Die WTV Volleys mussten die Punkte teilweise zwei- bis dreimal machen. Der Widerstand war dann mehr oder weniger gebrochen und die Sätze 2 und 3 gingen verdientermaßen mit 25:19 und 25:16 an den Tabellenführer.

Wieder einmal unschlagbar waren die WTV Ultras, welche mit einer Abordnung das Team begleiteten und für eine mega Stimmung sorgten. Herzlichen Dank für diese unglaubliche und einmalige Unterstützung!!!

Durch die 3 Punkte haben sich die Welser in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt und können sich am letzten Spieltag mit zwei Siegen noch den dritten Platz und damit eine noch bessere Ausgangsposition für das Playoff erspielen. Die Spiele finden am 08.02.2020 ab 13:00 Uhr in Esternberg statt. Gegner ist neben Esternberg auch noch die Mannschaft aus Schwertberg. Für diesen Spieltag haben die WTV Ultras eigens eine Fanfahrt mit Reisebus organisiert, welche bereits jetzt mit annähernd 30 Fans gut gebucht ist. Eine Mega-Stimmung ist daher auf jeden Fall bereits vorprogrammiert und die Vorfreude ist riesengroß.

Aktuell für Heute Montag, 30. Jänner: Indoor Cycling auf Donnerstag verschoben

0

Am heutigen Montag, 27. Jänner entfallen beide Indoor Cycling Einheiten um 18.20 und 19.30 Uhr mit Marion.

Diese dafür finden am Donnerstag 30. Jänner statt.

Am kommenden Montag, 3. Februar finden (entgegen der Ankündigung) die Indoor Cycling Einheiten statt.

Winter World Masters Games Innsbruck 2020 – WTV Mitglied Helga Kotlaba auf dem Stockerl

0

59 Nationen mit ca 3000 Athleten wetteiferten vom 10. bis 19. Jänner in 12 Sportarten bei den Winter World Masters Games in Innsbruck und Tirol.

Im Langlauf, klassischer Stil, über 7,5km und siegte in der Klasse 70+

WTV Mitglied Helga Kotlaba !

Gatte Hannes Kotlaba wurde in derselben Disziplin 7.

Gratulation und natürlich: Weiter so!

29. Int. Welser HOLTER Halbmarathon presented by SPARKASSE OÖ

0

Zum Anmelden klicken Sie bitte hier.


Strafzettel für Parken in der Pollheimerstraße

0

 

Das Parken in der Pollheimerstraße ist nicht erlaubt.
Wer sein Fahrzeug hier parkt, muss mit einer Strafgebühr rechnen.

Ein Spiel zum vergessen …

0

… lieferten heute die WTV Volleys zum Beginn der Rückrunde gegen ADM Linz. Auch wenn man nicht in Vollbesetzung antreten konnte, kassierte man eine dennoch empfindliche Niederlage.

An gleich vier Positionen verändert war gleich von Beginn an klar, dass die Gastgeber nicht viel zulassen würden. ADM spielte über weite Strecken fehlerlos und ließ keine freien Punkte zu. Dazu kam auf der anderen Seite, dass die Welser zu wenig Druck im Angriff erzeugen konnten und auch dadurch nur schwer punkten konnten. Einziger Lichtblick war eine relativ stabile Annahme und dass man zumindest im dritten Satz gut mithalten bzw. sogar etwas vorne weg spielen konnte. Schlussendlich war es dann trotz allem zu wenig und man musste nach nur einer Stunde Spielzeit mit 11:25, 11:25, 19:25 die Heimreise antreten.

Das Ende des Spieljahres hatte man sich definitiv anders vorgestellt, aber jetzt heißt es weiterarbeiten und 2020 die Sache besser machen.

Weiter geht es im neuen Jahr mit einer Heimrunde am 12.01.2020 gegen St. Georgen und Ried/Riedmark. Dabei gilt es, das Ruder wieder herumzureißen und ein anderes Gesicht zu zeigen.

Die WTV Volleys bedanken sich recht herzlich für die geniale Unterstützung im heurigen Jahr und wünschen bereits jetzt ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!!!