Nico Hipfl bringt TOP-Leistungen bei den Tennis Europe

27

Nico HIPFL bringt Top Leis­tun­gen bei den Pod­gor­i­ca-Open, Mon­tene­gro

In den bei­den let­zten Wochen schlug die Welser Ten­nis Nach­wuchshoff­nung Nico Hipfl bei den Ten­nis Europe U14/U16 Turnieren in Mon­tene­gros Haupt­stadt Pod­gor­i­ca sowohl im Einzel als auch im Dop­pel auf.

Beim U14 Turnier kon­nte Nico, an Nr. 3 geset­zt, im Viertel­fi­nale gegen den Rumä­nen Alin BUTNARU (Nr. 8) knapp in 2 Sätzen mit 6:3, 7:5 gewin­nen.

Im Semi­fi­nale fight­ete  Nico gegen die Nr. 1 des Turniers, Ogn­jen MILIC (Ser­bi­en), knapp 1Std. 55 min. bei ca. 6 Grad Cel­sius im Freien auf Sand­platz, ehe Nico dann doch mit 3:6, 4:6 als Ver­lier­er vom Platz ging. Der erst 13jährige Serbe, ab Jän­ner 2021 die Nr. 1 in Europa bei den U14 gewann das Finale ganz glatt in 2 Sätzen.

Im Dop­pel U14-Bewerb kam Nico mit seinem Ser­bis­chen Part­ner Vuk KRUSCIC eben­so ins Halb­fi­nale, wo sie den späteren Siegern aus Rumänien Alin BUTNARU/ Rares Teodor PIELEANU klar mit 0:6, 3:6 unter­la­gen.

Let­zte Woche spielte Nico beim TE.- U16 Turnier, eben­so in Pod­gor­i­ca, und auf der gle­ichen Anlage, gewann die ersten bei­den Run­den klar, im Viertel­fi­nale musste Nico wieder gegen die Nr. 1 des Turniers, Simon KNEZEVIC (MNE.) antreten.

Der Welser kämpfte über 2 Std. 10 min., ver­gab im 1. Satz bei 5:4 und eigen­em Auf­schlag 2 Satzbälle, ver­lor dann knapp mit 5:7, hat­te im 2. Satz mit 4:2 und 30:0 geführt, hat­te wieder einen „Net­zroller“ aufs 5:2 nicht genützt, und musste dann den 15jährigen Topge­set­zten Mon­tene­groer mit 7:5, 6:4 als Sieger vom Platz gehen lassen.

Im Dop­pel U16 Bewerb wurde Nico mit seinem Part­ner Bal­sa DJOKOVIC (MNE) auch erst im Semi­fi­nale von der Nr. 2 Simon KNEZEVIC/Milan RISTOV (MNE) mit 1:6,4:6 aus dem Turnier gewor­fen.

Beson­ders erfreulich für Train­er und Vater Wern­er HIPFL ist der Vorstoß von Nico auf Platz 43 in der europäis­chen U14 Ten­nis­ran­gliste, sein großes, sportlich­es Jahresziel die Top 50 Europas zu erre­ichen, soll Nico näch­ste Woche beim let­zten Turnier 2020 in Dnipro (Ukraine) schaf­fen.

zwei Kämpfer: Nico Hipfl und Sieger Ognjen MILIC (Serbien)